Willkommen beim
K³-Portal!

Wir beraten, informieren und vernetzen Kultur- und Kreativschaffende aus Karlsruhe.

Highlights

Messe
11.10.2024 | 14:00 Uhr

Pop-Up-Store 2024

Vom 11. bis 13. Oktober 2024 findet in diesem Jahr erneut der Pop-Up-Store im Regierungspräsidium am Rondellplatz statt. Zum vierten Mal in Folge können sich Besucher*innen an drei Tagen ein Bild der Kultur- und Kreativwirtschaft machen. Im letzten Jahr besuchten dabei mehr als 3.300 Interessierte das Kreativ-Schaufenster. Gemeinsam mit dem Regierungspräsidium Karlsruhe lädt das K³ Kultur- und Kreativwirtschaftsbüro Karlsruhe alle Kultur- und Kreativschaffenden ein, sich für einen Platz beim Pop-Up-Store 2024 zu bewerben, um sich, ihr Unternehmen und ihr Produkt mitten in der Innenstadt zu präsentieren. Der Pop-Up-Store ist eine gute Gelegenheit die Sichtbarkeit des eigenen Unternehmens zu erhöhen und gleichzeitig den Besucher*innen einen Eindruck des regionalen Kultur- und Kreativstandorts zu vermitteln. Es ist bei der Teilnahme nicht zwingend erforderlich physische Produkte zu verkaufen. Die Fläche kann auch als reine Präsentationsfläche genutzt werden. Zeitraum: Freitag, 11. bis Sonntag, 13. Oktober 2024 (während des Stadtfestes) plus exklusiver Aussteller*innenabend am Donnerstag, 10. Oktober 2024. Zur Teilnahme kann zwischen zwei Teilnahmemodellen gewählt werden. Entweder ihr bewerbt euch für einen eigenen kleinen selbstbetreuten Stand oder für einen Platz auf der Gemeinschaftsfläche, bei dem der Verkauf von uns organisiert wird. Details und Preise liefert das beigefügte Infosheet. Das müssen wir bei eurer Bewerbung wissen: Was wollt ihr ausstellen/verkaufen? Wo ist euer Unternehmenssitz? Teilnehmen können nur Unternehmen, die ihren Sitz in Karlsruhe oder dem Regierungsbezirk Karlsruhe haben. Welche Teilnahmemöglichkeit bevorzugt ihr – eigener Stand oder Gemeinschaftsfläche? Bewerbungen an: k3@kultur.karlsruhe.de Das diesjährige Infosheet findet ihr hier >> Wir wollen mit dem Pop-Up-Store ein möglichst vielfältiges Bild der Kultur- und Kreativwirtschaftsszene abbilden. Deshalb sammeln wir zunächst die eingehenden Anmeldungen, um dann ein möglichst vielfältiges Gesamtbild präsentieren zu können. Aufgrund der gestiegenen Nachfrage in den letzten Jahren können wir nicht garantieren, dass jede Bewerbung berücksichtigt werden kann. Wir hoffen, euer Interesse an einer Teilnahme geweckt zu haben und freuen uns auf eure Bewerbungen!  Euer K³-Team
Wettbewerb
Media Arts Film Scholarship
31.05.2024

Media Arts Film Scholarship 2024

Was? Medienkunst ist universell. Im Blick auf die freie Filmszene diversifizieren sich mittlerweile zahlreiche medienkünstlerische Strömungen im Subgenre „Film als Medienkunst“. Das Filmboard Karlsruhe möchte zusammen mit den INDEPENDENT DAYS|Internationale Filmfestspiele Karlsruhe unabhängigen Filmemachern ohne große finanzielle Möglichkeiten eine Produktionsmöglichkeit für ein Low-Budget-Projekt im Wert von 3.000 Euro bieten. Daher wird das "Media Arts Film Scholarship 2024" im Rahmen von "Karlsruhe – UNESCO City of Media Arts" ausgelobt. Für dieses Stipendium gesucht werden artifizielle Kurzfilmideen, die auf kreative und außergewöhnliche Weise eine Geschichte erzählen. Egal ob Ihr eine fiktive, experimentelle, mokumentarische oder dokumentarische Kurzfilm-Idee habt – schickt sie uns zu und überzeugt unsere Jury von Eurem Projekt. In diesem Jahr sind erstmals auch immersive Projekt-Ideen zugelassen. Die Filmidee sollte eine Laufzeitlänge von 10 Minuten nicht überschreiten und noch nicht umgesetzt worden sein. Eine Fachjury wird aus allen Einreichungen eine Idee auswählen, die dann in Zusammenarbeit mit Karlsruher Filmemacher*innen umgesetzt wird. Die Premiere Eures Films wird im Rahmen der INDEPENDENT DAYS|Internationale Filmfestspiele Karlsruhe stattfinden. Wer? Diese Ausschreibung richtet sich an alle Kreativschaffenden, die im Bereich "Medienkunst" und/oder „Film“ tätig sind, auch studentische Projekte sind willkommen. Eine Altersbeschränkung gibt es nicht. Angesprochen werden sollen insbesondere Medienkünstlerinnen und -künstler aus den anderen UNESCO Creative Cities of Media Arts. Eine Teilnahme steht aber auch für alle anderen Filmemacher*innen und Medienkünstler*innen offen. Wie? Der Preis des Awards besteht aus einem Produktionsstipendium, das dem Gewinner ermöglicht, mit Unterstützung des Filmboards Karlsruhe (z. B. in Form von Drehbuchentwicklung, Dreh in Karlsruhe, Postproduktion oder  Musikkomposition) ein professionelles Medienkunst-Filmprojekt zu realisieren. Entstehen soll dabei ein experimenteller Kurzfilm, der sich thematisch mit den aktuellen Fragestellungen unserer Gesellschaft auseinandersetzt. Einreichung einer Projektidee ist bis zum 31. Mai 2024 möglich!
News
15.05.2024

KreativStart 2024 - Videos online

Wer nicht beim KreativStart 2024 vor Ort im Tollhaus dabei sein konnte, kann sich jetzt auf YouTube die Videos der Speaker*innen anschauen. Michael Otto (Super Storytelling) - Fame auf LinkedIn: Posen, posten, punkten? >> Jonas Menesklou (CEO & Founder askui GmbH) - Eine Zukunft ohne Arbeit? >> Tim Ra (Lovelab Berlin) - AI Art Empowerment Muriel Böttger (Share & Grow) - Stay in Balance Anastasia Barner (Founder FeMentor | Autorin) - Start-up Szene uncovered      

Kultur- und Kreativschaffende in Karlsruhe

  • GEDOK Karlsruhe e.V.

    Die GEDOK - Verband der Gemeinschaften der Künstlerinnen und Kunstfördernden e.V. - ist die größte und traditionsreichste interdisziplinäre Künstlerinnenorganisation in Deutschland. Sie wurde 1926 von Ida Dehmel gegründet und vertritt Künstlerinnen aller Sparten. Die Regionalgruppe Karlsruhe fördert deren künstlerisches Schaffen besonders im Kontext grenz- und spartenübergreifender Tendenzen der Gegenwartskunst. In der Galerie des Künstlerinnenforums, in Kooperation mit lokalen, regionalen und internationalen Kultureinrichtungen und im Rahmen von Kulturfestivals wie den Europäischen Kulturtagen Karlsruhe werden Einzel- und Gruppenausstellungen, intermediale Kunstprojekte, Lesungen und Konzerte veranstaltet. Seit 2014 schreibt die Fachgruppe Fotografie und Medienkust den offenen Fotowettbewerb projekt3drei aus. Zusammen mit der Literarischen Gesellschaft Karlsruhe und dem Kulturamt der Stadt Karlsruhe vergibt die GEDOK alle 2 Jahre den Jugendliteraturpreis Junge Literatur JuLi für Menschen von 15 bis 21 Jahren.
    GEDOK Künstlerinnenforum - Fensterfront der Galerie mit Logo und Poster der GEDOK
  • Benedikt Eisenhardt Kommunikationsdesign

    Ich bin freier Art-Direktor und Kommunikationsdesigner mit Fokus auf Konzeptentwicklung, Editorial Design und Branding. Mit Sitz im Perfekt Futur auf dem Alten Schlachthof in Karlsruhe kreiere ich Formate, Designs und Werkzeuge durch feines Zusammenspiel von Text, Bild und Infografik. Hierfür arbeite ich mit einem breiten Netzwerk an Illustrator:innen, Fotograf:innen und Entwickler:innen zusammen. Mein Designansatz basiert auf der Überzeugung, dass Design nicht nur ästhetisch, sondern vor allem kommunikativ funktionieren soll. Analyse von Inhalt, Verständnis für Kontext und Aufmerksamkeit fürs Detail sorgen für effektive Gestaltung und erlebbare Geschichten.
    Logo Benedikt Eisenhardt Kommunikationsdesign
  • Handpan Akademie

    Handpan spielen lernen im Raum Karlsruhe. Du bist fasziniert vom Musikinstrument Handpan und möchtest es spielerisch & umfassend kennenlernen, Dich inspirieren lassen und neue Erfahrungen sammeln, Dich musikalisch weiterentwickeln und ein Handpan leihen oder kaufen? Anfänger ohne Vorkenntnisse bis Fortgeschrittene mit mehreren Jahren Spielerfahrung sind bei der Handpan Akademie genau richtig! Als erste Hang® Spielerin im Deutschen Fernsehen und Gründerin der Handpan Akademie, die erste Handpan Schule Deutschlands, lernst Du von einer erfahrenen Handpan Musikerin und Handpan Lehrerin. Für alle in Kleingruppen stattfindenden Handpan Workshops und für alle Individuelle Handpan Kurse im 1:1 Setting werden hochwertige Handpans von verschiedenen Herstellern und Kooperationspartnern auf Anfrage kostenlos zur Verfügung gestellt. Für das gesamte Angebot der Handpan Akademie besuche gerne unsere Webseite: www.handpan-akademie.de
    ..
    Nadine Stanilewicz | Multiinstrumentalist, Handpan Musician & Instructor, CEO & Founder Handpan Akademie
  • fabianwalter.design

    Ich bin Fabian Walter, Freelancer für Webdesign und Branding aus Karlsruhe.   Ich unterstütze Unternehmen mit Konzept, Design und Entwicklung, um unverwechselbare Web-Erlebnisse für ihre Kunden zu schaffen.   Über sieben Jahre habe ich in verschiedenen Agenturen Projekte rund um Webdesign, Branding und Motion Design umsetzen können. Diese Erfahrung bringe ich für meine Kunden zielführend und effizient ein.   Meine Disziplinen:
    Konzept – Ich entwickle schlüssige Strategien für Websites, die ein klares Ziel verfolgen und Unternehmen spürbaren Erfolg bringen.   Design – Ich übersetze dieses Konzept in ein modernes Layout, das dem Look & Feel der Marke entspricht. Ich verzichte bewusst auf Templates und Standard-Layouts, um unverwechselbare und hochwertige Websites zu kreieren.   Entwicklung – Ich setze meine Web-Layouts mit State-of-the-Art Technologien auf Webflow- oder Wordpress-Basis um und helfe meinen Kunden über den Livegang hinaus in der Pflege und Weiterentwicklung der Seite.
    fwd-Logo
  • reelistiq

    Maßgeschneiderte Videos für Social Media. Individuell und zielgruppenorientiert. Dein Ansprechpartner für TikTok und Instagram Reels. 
    reelistiq
  • TEXT. christoph karcher

    Journalistischer Texter, spezialisiert auf erklärungsbedürftige Themen. Etwa aus Forschung, Wissenschaft, Technologie und Gesundheitswesen. Sie können mich buchen: Als Texter für sämtliche Formate und für eine professionelle Unterstützung Ihrer Kommunikation.
    Christoph Karcher - Texter
mehr Profile